KLIMASCHUTZ

Das Thema Klimaschutz hat bereits seit vielen Jahren eine hohe Priorität bei der Stadt Castrop-Rauxel. Dem Klimabündnis der europäischen Städte/Alianza del Clima ist die Stadt schon 1995 beigetreten. Durch diese Mitgliedschaft verpflichten sich die beteiligten Städte zu einer kontinuierlichen Verminderung ihrer Treibhausgasemissionen, und zwar den CO2-Ausstoß alle fünf Jahre um zehn Prozent zu reduzieren.

Mit ihrer Teilnahme am European Energy Award (eea®) (Zertifizierung am 18.12.2006 – Rezertifizierung im Jahr 2010) und der Beteiligung an dem Prozess der Lokalen Agenda 21 setzt die Stadt ihre Bemühungen zur CO2-Minderung fort und intensiviert diese. Am 29.04.2008 wurde durch den Rat der Stadt Castrop-Rauxel beschlossen, Castrop-Rauxel als „Modellstadt für innovative Energiepolitik“ weiterzuentwickeln. Der Maßnahmenplan des European Energy Award wurde am 29.04.2009 durch den Umweltausschuss beschlossen und beinhaltet Maßnahmen zu den Themenfeldern Energie, Verkehr und Bildung.

Seit dem 01.04.2015 koordiniert Frau Karin Graf die vielschichtigen Klimaschutz-aktivitäten der Stadt Castrop-Rauxel. Frau Graf studierte Geographie mit der Vertiefungsrichtung Stadt- und Regionalentwicklungsmanagement an der Ruhruniversität in Bochum.

GEFÖRDERT VOM

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit 
aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages.

Titel: "KSI: Beratende Begleitung bei der Umsetzung der 
Klimaoffensive für Castrop-Rauxel"

Laufzeit:01.11.2009 – 31.01.2013
Förderkennzeichen: 03KS0938