STEUER- & GEBÜHRENÜBERSICHT

Die Hebesätze laut Hebesatzsatzung der Stadt Castrop-Rauxel betragen.

Grundsteuer A: 600 v. H.

Grundsteuer B: 825 v.H

BEHÄLTERGRÖSSEN, GEBÜHREN UND LEERUNG - 2018

Für die Entsorgung von Rest- und Bioabfall sind von jedem Bürger Abfallgebühren zu zahlen. In der folgenden Übersicht erhalten Sie Informationen zu Grössen und Jahresgebühren der Behälter bei 14-täglicher Entleerung.

Behälter
Volumen

Grundgebühr 2018
Vollservice (€/Jahr)

ohne Biobehälter
Eigenkompostierer* (€/Jahr)

80 l

151,20 €

128,52 €

120 l

226,80 €

192,78 €

240 l

453,60 €

385,56 €

500 l

945,00 €

803,25 €

660 l

1.247,40 €

1.060,29 €

770 l

1.455,30 €

1.237,01 €

1.100 l

2.079,00 €

1.767,15 €

3.000 l

5.670,00 €

4.819,50 €

5.000 l

9.450,00 €

8.032,50 €

7.000 l

13.230,00 €

11.245,00 €

* Bei nachgewiesener Eigenkompostierung kann der Bioabfallbehälter
abbestellt und somit die verminderten Preise gewährt werden. 

Rest- & Bioabfallbehälter werden in gleicher Größe geliefert und alle
14 Tage geleert. Halbierte Gebühr bei einer 4-wöchentlichen Leerung 
nur bei einem Volumen von 80 l und max. 2 Personen.

STRASSENREINIGUNGSGEBÜHR

Reinigungsklasse

Häufigkeit
je Woche

Je m
(€/Jahr)

1 (überörtlicher Verkehr) Fahrbahn
3 (innerörtlcher Verkehr) 
5 (Anliegerverkehr)
1x4,34€
2 (überörtlicher Verkehr)
   Fahrbahn/Gehweg
4 (innerörtlicher Verkehr)
   Fahrbahn/Gehweg
5x47,74€
8 Einkaufszentren Gehwegen
  und Fahrbahn
1x30,38€
6 Fußgängerzone6x52,08€
9 Winterdienst1,59€
Zusatzgebühr für Winterdienst
Rkl. 1-6 u. 8
1,59€

Reinigungklasse 7: Reinigung durch die Anlieger bis Mitte Fahrbahn einschl. Gehweg sowie Kehrgutentsorgung

ENTWÄSSERUNGSGEBÜHR 2018

1. Schmutzwasser je cbm2,48 €
2. Versiegelte Flächen Grundstück je qm1,13 €

Nicht berücksichtigt: Flächen, die mit Kies, Sand, Schotterrasen oder Rasengittersteinen befestigt sind.

zu 50 % berücksichtigt: Dauerhaft begrünte Dachflächen (z. B. Grasdächer, mit einer Ableitungsmöglichkeit in die öffentliche Abwasseranlage), Flächen, von denen das Niederschlagswasser dauerhaft in eine Versickerungsanlage oder in eine Zisterne zum Zweck der Brauchwassernutzung im Haushalt oder Garten gelangt, die einen Überlauf zur öffentlichen Abwasseranlage und ein Stauvolumen von mindestens 35 l je qm angeschlossener Fläche hat.