RESTABFALL

In den Restabfallbehälter kommen alle Abfälle, die wegen Verunreinigung oder Vermischung keiner der getrennt zu sammelnden Abfallarten wie Altpapier, Altmetall, Altglas, Bioabfall, Leichtverpackungen oder Wertstoffe, Elektroschrott und Schadstoffe zugeordnet werden können. Daher gibt es nur sehr wenige Dinge die grundlegend zum Restabfall gehören.

  • Hygieneartikel
  • Spültücher
  • verschmutzte Tücher
  • Wegwerfwindeln
  • Kehricht, Asche
  • Katzenstreu
  • Staubsaugerbeutel
  • Zigarettenkippen
  • Kerzen, Leder, Gummi, Draht
  • Tapetenreste
  • Glühbirnen
  • Glasschüsseln & -teller
  • Spielsachen, Videokassetten
  • Papier und Pappe
  • Gartenabfälle
  • Leichtverpackungen
  • Batterien, Akkus, CD´s
  • Lacke, Farben, Entkalter
  • Alte Elektrogeräte z.B. Bügeleisen
  • Bildschirme und Computer
  • Altmetall, Schrott
  • Bauschutt, Holz

UNSERE SERVICELEISTUNGEN

In der Grundgebühr der Rest- & Bioabfallbehälter sind folgende Leistungen enthalten:

 

  • Die Rest- & Bioabfallbehälter werden in  gleicher Größe geliefert
  • alle vierzehn Tage erfolgt die Leerung der Behälter
  • Vollservice: Abholung mit bis zu 15 m Entfernung
  • pro Jahr 1 Sperrmülltermin (bis 1000kg) kostenlos
  • pro Jahr 1 Elektrogroßgerätetermin (bis zu 5 Geräte) kostenlos
  • Schadstoffhaltige Abfälle können kostenlos beim Umweltbrummi 
    oder auf dem Recyclinghof entsorgt werden
  • Kostenfreie Sammlung von Grünabfall,  Laub  und Weihnachtsbäumen an von uns bekannt gegebenen Terminen

ABLAUF DES VERFAHRENS

Die Abfallbehälter werden bis auf den 1.100 l Abfallgroßbehälter grundsätzlich alle vierzehn Tage geleert. Sie werden vom Standplatz am Grundstück geholt, sofern die Entfernung vom Entsorgungsfahrzeug nicht mehr als 15 m beträgt. Außerdem sollten keine Kanten, Stufen oder Tore den Transport behindern. Bitte stellen Sie die Tonne am Leerungstag bis spätestens 6:00 Uhr morgens am Straßenrand bereit. Von dort holen die Mitarbeiter die Behälter zur Leerung ab. Bitte stelllen Sie sie danach selbst an den Standplatz zurück.

ANSCHLUSS- UND BENUTZUNGSZWANG

Gemäß Kreislaufwirtschaft- und Abfallsatzung der Stadt Castrop-Rauxel ist jeder Eigentümer eines im Gebiet der Stadt liegenden Grundstückes mit privaten Haushaltungen verpflichtet, sein Grundstück an die städtische Abfallentsorgung anzuschließen.