BIOABFALL

Da nicht jeder Bürger einen Komposter im Garten hat, stellt der EUV Stadtbetrieb die Bioabfallbehälter für Abfälle aus Küche und Garten bereit. Reste von frischem Salat und Gemüse sowie Gartenabfälle, wie Grasschnitt und Laub können so umweltfreundlich entsorgt und kompostiert werden. Der Bioabfall wird gesammelt und in einer Großkomposteranlage zu wertvollem Dünger für z.B. die Landwirtschaft verarbeitet. Die Rest- und Bioabfallbehälter werden in gleicher Größe geliefert und alle vierzehn Tage geleert. Weitere Informationen zu unserem Leistungs- und Gebührenangebot.

Jeder Bürger kann helfen das Abfallaufkommen zu verringern und sich gleichzeitig am Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit beteiligen.

Das gehört in den Bioabfallbehälter

  • Obst- und Gemüsereste, z.B. Kartoffelschalen, Salatblätter
  • Speisereste, auch gekocht
  • Brot und Kuchenreste
  • Fisch (auch Gräten) & Federn
  • Kaffeesatz und Filtertüten
  • Teebeutel und Eierschalen
  • Blumenreste, Topfpflanzen ohne Topf
  • Rasenschnitt, Unkraut, Moos
  • Laub & Heckenschnitt
  • Wildkräuter, Baumrinde
  • Zeitungspapier zum Einwickeln der Speisereste
  • Asche oder Grillkohle
  • Bauschutt, Steine
  • behandelte Holzreste
  • Staubsaugerbeutel, Haus- und Straßenkehricht
  • Zigarettenkippen / -asche
  • Blumentöpfe / -draht
  • Keramik, Porzellan
  • Leder, Gummi, Kerzen, Textilien, Tapeten
  • Hygieneartikel, z.B. Windeln, Binden usw.
  • Medikamente und sonstige schadstoffhaltige Abfälle
  • Tierstreu, Exkremente von Tieren, z.B. Hundekot
  • Verpackungen und Tüten aus Plastik
  • kompostierbare Plastiktüten für Bioabfälle
  • Fleisch, außer gekochte Fleischreste in kleinen Mengen

BIOABFALL - Behälter & Gebühren
Mehr Informationen finden Sie hier.

TIPPS ZUR HANDHABUNG DER BIOABFALLHÄLTER

RICHTIG ENTSORGEN

Grundsätzlich empfehlen wir Bioabfälle in Zeitungspapier einzuwickeln. Feuchtigkeit wird gebunden und Gerüche werden vermieden. Wenn Sie Bioabfälle in einer Plastiktüte sammeln, entsorgen Sie immer nur die biologisch abbaubaren Abfälle. In keinem Fall die Plastiktüten mit in den Bioabfallbehälter werfen, denn zur Gewinnung von Wärme und Strom werden die Abfälle in einer Vergärungsanlage behandelt und Plastiktüten jeglicher Art verstopfen diese.

SOMMER- & WINTERSAISON

Den Bioabfallbehälter sollten Sie grundsätzlich am Boden mit geknülltem Zeitungspapier auslegen. So wird der Behälter restlos geleert. In der kalten Jahreszeit kann nichts festfrieren und im Sommer wird die Feuchtigkeit aufgesaugt. Wir empfehlen außerdem, den Bioabfallbehälter regelmäßig zu säubern. Zur Winterzeit gibt es regelmäßig Probleme mit der Leerung der Bio- und Restabfallbehälter, weil die feuchten Abfälle an- bzw. festfrieren. Damit Väterchen Frost nicht länger für Entsorgungsfrust sorgt, haben wir hier für Sie einige Wintertipps.

GERÜCHE VERMEIDEN

Lassen Sie frischen Rasenschnitt antrocknen, bevor Sie ihn in den Bioabfallbehälter geben. So vermeiden Sie Gärprozesse und Gerüche sind kein Thema. Suchen Sie für den Behälter ein schattiges Plätzchen im Freien.