innogy Klimaschutzpreis 2017

In diesem Jahr wird zum 16. Mal der Klimaschutzpreis der innogy SE ausgelobt (vorher als „Umweltpreis“ bekannt). Der mit einem Betrag in Höhe von 5.000,00 € ausgestattete innogy Klimaschutzpreis Castrop-Rauxel wird an Bürgerinnen/ Bürger, Vereine, Institutionen und Firmen verliehen, die sich konkret vor Ort mit Projekten beschäftigen, die die Umwelt schonen und sich für den Klimaschutz einsetzen.

Preiswürdig sind unterschiedlichste Ideen und Aktionen – von der energiesparenden Heizung fürs Vereinsheim bis zum Artenschutzprojekt für bedrohte Tierarten. Dabei geht es immer darum, Eigeninitiative zu zeigen und gemeinsam aktiv zu werden. Die eingereichten Aktivitäten können noch in der Planung, gerade in der Umsetzung oder bereits abgeschlossen sein.

Der innogy Klimaschutzpreis wird in den Städten und Gemeinden jährlich ausgelobt und ist je nach Größe der Kommune mit bis zu 5.000,00 € dotiert. Welche Projekte gefördert werden und wie der Förderbetrag auf die einzelnen Projekte aufgeteilt wird, entscheidet eine Jury. So werden regelmäßig zahlreiche gute Ideen aus dem lokalen und regionalen Umfeld für die Öffentlichkeit sichtbar und machen Mut zur eigenen Initiative. Denn das Ziel ist es auch, Nachahmer zu finden.

Die Fördersumme für die Stadt Castrop-Rauxel beträgt 5.000,00 €. Die Preisstaffelung in 2017 sieht wie folgt aus:

1. Preis 2500,00 €

2. Preis 1500,00 €

3. Preis 1000,00 €

Werden weniger als drei Bewerbungen eingereicht, so kann das Preisgeld auf die vorhandenen Bewerber verteilt werden.

Noch mehr Informationen finden Sie unter https://iam.innogy.com/ueber-innogy/innogy-vor-ort/soziales-engagement/klimaschutzpreis.

Die Wettbewerbsbeiträge zum innogy Klimaschutzpreis Castrop-Rauxel 2017 können bis zum 01. Oktober 2017 (Eingangsstempel) beim EUV bzw. bei der Stadtverwaltung eingereicht werden.

Die Formblätter für den innogy Klimaschutzpreis 2017 finden Sie hier.

KONTAKT BEIM EUV

Telefon: 02305 9686 - 777

E-Mail: umwelt(at)euv-stadtbetrieb.de