In diesem Jahr wurde zum 15. Mal der Umweltschutzpreis der innogy (vormals RWE) ausgelobt. Der mit einem Betrag in Höhe von 5.000,00 € ausgestattete Umweltschutzpreis Castrop-Rauxel wurde für Beiträge verliehen, die im besonderen Maße zum effizienten Einsatz von Energien und zur Erhaltung natürlicher Lebensgrundlagen oder der Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen in der Stadt Castrop-Rauxel beitragen.

Wir danken allen Preisträgern und Umweltpreisbewerbern für die eingereichten Projektbeiträge und gratulieren den Preisträgern:

1. Preis
Grundschule Alter Garten mit dem Projekt „Straßenverkehr und Umwelt, Auseinandersetzung mit den Auswirkungen von Mobilitätsverhalten auf die Umwelt“

1. Preis
Marianne Scheer mit dem Projekt „Wildgehege Grutholz“

3. Preis
Caritasverband für die Stadt Castrop-Rauxel mit dem Projekt „Castroper Tafel“

4. Preis
Katholische Elisabeth Grundschule, mit dem Projekt „Naturerlebnisgartens“

4. Preis
Martin-Luther-King-Förderschule mit dem Projekt „Upcycling – Das Zweitleben einer Schaukelruine“

6. Preis
Marktschule Ickern mit dem Projekt „Plastiktüten sind out: Marktschultüten sind in“

6. Preis
Ernst-Barlach-Gymnasium mit den Projekten „Thermographie: Wärmedämmung sinnvoll nutzen“ und „Einführung der Mülltrennung: Altpapier, Grüner Punkt“

6. Preis
Katholische Kindertagesstätte St. Barbara mit dem Projekt „Gelb, braun, grau und blau – Müll trennen, das ist schlau“

Anerkennungspreis
Repair Cafe Castrop-Rauxel mit dem Projekt „Repair Cafe Castrop-Rauxel“

Anerkennungspreis
Sieben Pfadfinderinnen der Sippe Hati/ Garm des Stammes Nordlicht, mit dem Projekt „Bau von Nistkästen“

Anerkennungspreis
Angel- und Gewässerschutzverein DoCas-Blinker 1982 e.V. mit dem Projekt „Hege, Pflege und Überwachung der Pacht- und Patenschaftsgewässer für den Natur-, Tier- und Gewässerschutz. Überwachung der Gewässer durch ständige Kontrollen und Müllsammlungen.“