Neue Tourenplanung für die Müllabfuhr: Leerungstage für Abfallbehälter verändern sich ab 5. Oktober 2020

Zur Steigerung der logistischen Effizienz: Der EUV Stadtbetrieb strukturiert das bisherige Leerungssystem der Müllabfuhr neu. Der neue Einsatz- und Tourenplan gilt ab Montag, 5. Oktober 2020. Für die Leerung der Rest- und Bioabfallbehälter sowie für den Altpapierbehälter und die gelbe Wertstofftonne gibt es ab dann neue Abfuhrtermine. Der Leerungsrhythmus der jeweiligen Behälter wird beibehalten. Bis zur Umstellung der Tourenplanung gelten noch die alt bekannten Abfuhrtage. Ab dem 5. Oktober 2020 kommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Müllabfuhr aber vielfach nicht mehr am bisher gewohnten, sondern an dem dann neu festgelegten Leerungstermin. Es gibt aber auch eine Vielzahl von Fällen, in denen die bekannten Termine trotz Tourenneuplanung weiterhin bestehen bleiben und sich keine Veränderungen ergeben. Der EUV Stadtbetrieb empfiehlt deshalb, sich im Vorfeld über die Abfuhrtermine zu informieren.

Die Änderungen der Leerungstermine können die Bürgerinnen und Bürger über die Leerungsabfrage des EUV Stadtbetriebs auf der Internetseite des Kommunalunternehmens unter www.euv-stadtbetrieb.de finden. Hier können sich die Bürgerinnen und Bürger eine individuell zugeschnittene Übersicht der jeweiligen Abfuhrtage für den jeweiligen Straßenabschnitt herunterladen oder auch als iCal-Datei direkt auf das eigene Smartphone oder Tablet laden. Da hier Aktualisierungen erfolgt sind, bittet der EUV darum, die Termine möglichst nochmals zu überprüfen.

Darüber hinaus werden die neuen Termine auch in der CAS-App eingespielt und aktualisiert. Telefonisch erhalten die Bürgerinnen und Bürger unter 02305/9686-666 von montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 18 Uhr Auskunft über die Veränderungen.

Im Gespräch werden die neuen Leerungstermine gerne ebenfalls übermittelt und gegebenenfalls Fragen beantwortet. Bei telefonischen Anfragen bittet der EUV allerdings um Verständnis, dass es bei der zu erwartenden Vielzahl der Anfragen zu Wartezeiten kommen kann, da nicht jeder Anruf umgehend entgegengenommen werden kann.

Die Druckversion des diesjährig erschienenen Abfallkalenders verliert ab dem 5. Oktober 2020 somit seine Gültigkeit. Auf Anfrage und bei Bedarf stellt der EUV Stadtbetrieb den Bürgerinnen und Bürgern aber sehr gerne auf postalischem Weg eine gedruckte Jahresübersicht, in der die neuen Termine für Oktober bis Dezember 2020 enthalten sind, zur Verfügung.

Neue Anforderungen an die städtische Müllabfuhr

Die bisherige Tourenplanung in Castrop-Rauxel besteht in Teilen mittlerweile seit mehr als zehn Jahren und wurde seitdem nur bedingt an die zahlreichen Veränderungen innerhalb der städtischen Müllabfuhr angepasst. „Die Anforderungen an die Müllabfuhr sind zwischenzeitlich aber deutlich gestiegen“, erklärt EUV-Vorstand Michael Werner und fügt hinzu: „Als Gründe dafür sind beispielhaft das weiterentwickelte Abfuhrsystem, technischer Fortschritt der Fahrzeuge, die Entwicklung der Einwohnerzahl Castrop-Rauxels, gesunkene Restmüllmengen oder auch der gestiegene Anschlussgrad an Bio- und Altpapierbehälter zu nennen.“ Auch die jüngst gewonnenen Erfahrungswerte durch die Corona-Pandemie fließen in die Neustrukturierung der EUV-Tourenplanung ein. „In den zurückliegenden Monaten haben die Kolleginnen und Kollegen des Betriebshofes mit Hochdruck an der Umsetzung gearbeitet“, berichtet Michael Werner.

Das Ergebnis: Abfuhrreviere wurden neu definiert, Touren neu eingeteilt. „Es wird aber kein Personal abgebaut“, unterstreicht der EUV-Vorstand. Vielmehr werden Fahrzeuge effizienter eingesetzt und Bezirke optimiert eingeteilt.