STADTRADELN 2020: Castrop-Rauxel radelt vom 5. bis 25. September um die Wette

Vom 5. bis 25. September 2020 radelt Castrop-Rauxel wieder mit anderen Kommunen um die Wette. Aufgrund der Corona-Maßnahmen musste auch das STADTRADELN zunächst einmal von dem ursprünglichen Frühjahrstermin auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Umso schöner ist es, dass mit dem Nachholtermin für das STADTRADELN ein weiteres Stück Normalität in diesem Jahr beibehalten werden kann.

Anmeldungen können ab sofort online unter www.stadtradeln.de/castrop-rauxel erfolgen. Unter allen Teilnehmenden gibt es auch in diesem Jahr wieder etwas zu gewinnen: Es werden Gutscheine im Gesamtwert von 350 Euro verlost, gestaffelt je nach zurückgelegter Kilometerzahl. Die Teampreise entfallen ausnahmsweise in diesem Jahr, da eine Radtour aufgrund der Pandemie-Situation möglichst alleine oder in einer kleinen Gruppe erfolgen sollte. Virtuell ist es aber dennoch möglich, im Team zu radeln. Es gilt: Jeder einzelne kann für sich, sein Team und natürlich Castrop-Rauxel radeln. Denn die Kilometerzahl aus dem vergangenen Jahr soll in 2020 möglichst gesteigert werden.

Beim STADTRADELN es ganz gleich, ob man in Castrop-Rauxel oder anderswo radelt. Hauptsache ist, dass man entweder in Castrop-Rauxel wohnt, arbeitet, zur Schule geht oder hier einem Verein angehört. Wer teilnehmen möchte, kann ein eigenes Team gründen – schon zwei Mitglieder sind ein Team – oder sich einem bereits bestehenden Team anschließen. Für Radler aus den Vorjahren gilt: Die bereits bestehenden Accounts können wieder genutzt werden, Gruppen müssen allerdings neu gegründet werden.

Auch verspätete Radler, die das Startdatum 5. September 2020 verpasst haben, sind herzlich eingeladen, Castrop-Rauxel beim STADTRADELN zu unterstützen, und können bis zum 25. September jederzeit noch einsteigen. Ergebnisse aus den drei Wochen können bis zum 2. Oktober 2020 nachgetragen werden.

Hintergrund

Seit 2008 gibt es das STADTRADELN, das durch das nationale Klima-Bündnis initiiert wurde, in dem auch Castrop-Rauxel seit 1995 Mitglied ist. Beim STADTRADELN können Kommunen deutschlandweit jährlich an 21 zusammenhängenden Tagen zur Förderung des Radverkehrs in der Stadt beitragen und zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen vom Auto auf das Rad umsteigen. In diesem Jahr nimmt Castrop-Rauxel wieder im Metropolverbund Ruhr am STADTRADELN teil und radelt mit den anderen Städten um die Wette.

Bei Rückfragen und für weitere Informationen steht Klimaschutzkoordinatorin Karin Graf als Ansprechpartnerin beim EUV Stadtbetrieb zur Verfügung, Tel.: 02305/9686-330, Fax: 02305/9686-331, E-Mail: umwelt@euv-stadtbetrieb.de.

Weitere Informationen gibt es zudem auf der Internetseite www.stadtradeln.de/castrop-rauxel. Dort ist auch das STADTRADELN-Barometer zu finden. Es zeigt an, wie viele Kilometer geradelt wurden und wie hoch dadurch die Einsparung von CO2 ausfällt, wenn das Auto stehengelassen wird.