Gewinner Eisstockschießen 2018

Welch‘ ein Finale. Spannend war‘s, aber vor allem stimmungsvoll. Nun steht der Sieger des zweiten Castrop-Rauxeler Wettbewerbs im Eisstockschießen fest. Den ersten Platz sicherten sich die Blödmannsgehilfen. Bürgermeister Rajko Kravanja überreichte ihnen nach dem Finalspiel den Pokal. Zudem erhielten sie als Preis VIP-Karten für ein Spiel des VfL Bochum. Gestiftet wurde der erste Preis von den Stadtwerken Castrop-Rauxel.

Das Team des Ateliers arto mondo hatte im Finale das Nachsehen gegen die Blödmannsgehilfen und belegte einen guten zweiten Platz. Als Preis überreichte Gastronom Bubi Leuthold einen Gutschein für ein Essen in seinem Dortmunder Restaurant „Tante Amanda“. Dritter Sieger wurden The curling seven. Auch sie durften sich über einen Gutschein für ein Team-Essen im Restaurant „1910“ freuen, der Preis wurde ebenfalls von Bubi Leuthold gestiftet. Auf den vierten Platz schaffte es die Band Seven Cent.

Insgesamt hatten 34 Mannschaften am zweiten Castrop-Rauxeler Wettbewerb im Eisstockschießen teilgenommen - somit fast doppelt so viele wie im vergangenen Jahr. Der Wettbewerb startete am 16. November 2018 und endete nun am 21. Dezember 2018 mit dem Spiel um Platz 3 sowie dem Finalspiel.

Der EUV Stadtbetrieb bedankt sich bei allen 34 Mannschaften, die mit ihrer Teilnahme zum Gelingen des Wettbewerbs beigetragen haben.