Positive Bilanz: Großer Spaß an allen vier Tagen - Die Familienkirmes in der Castroper Altstadt war bestens besucht

Schön war sie, die Familienkirmes Am Stadtgarten. An allen vier Veranstaltungstagen, selbst am verregneten Sonntag war sie bestens besucht. Die Schaustellerinnen und Schausteller sowie der EUV Stadtbetrieb können somit ein durchweg positives Fazit ziehen. Das neue Format ist gut angekommen und hat zahlreiche Besucherinnen und Besucher in die Altstadt gelockt. EUV-Vorstand Michael Werner: „Gemeinsam mit den Schaustellerinnen und Schaustellern bedanken wir uns für den großen Zuspruch.“ Die kleine Familienkirmes ist dadurch zu einem großen Erfolg geworden.

Vom 1. bis zum 4. Oktober 2021 hatte der EUV Stadtbetrieb zur Familienkirmes eingeladen. 30 Schaustellerinnen und Schausteller aus der Region sorgten nach knapp zwei Jahren, in denen aufgrund der Corona-Pandemie keine Kirmesveranstaltungen stattfinden konnten, endlich wieder für Jahrmarkt-Vergnügen. Imbissbuden und Fahrgeschäfte vor einer schönen Baumkulisse Am Stadtgarten: Die Familienkirmes war ein Besuchermagnet. Für schnelle Bewegung und Fahrspaß sorgten unter ande-rem der Autoscooter, der Break Dance, der Musikexpress oder auch das nostalgische und traditionelle Kettenkarussell mit Schwänen. Die kleineren Gäste konnten sich auf der Kinder-8-Schleife, dem Bungee Trampolin, dem Baby-Flug und anderen Karussells ausgiebig vergnügen. Es gab also Spiel und Spaß, dazu Crêpes, Pom-mes oder gebrannte Mandeln – und das Kirmeserlebnis war perfekt.

Besonders beliebt war auch in diesem Jahr wieder der Happy Monday. Mit einem Gutschein, der vielfach auf der Internetseite des EUV Stadtbetriebs heruntergeladen wurde, konnten die Besucherinnen und Besucher in den Karussells zweimal fahren, mussten aber nur einmal bezahlen – ein Angebot, das viele nutzten. So wurde auch der letzte Kirmestag ein schöner Tag für die ganze Familie.