EUV Stadtbetrieb beteiligt sich an der Aktion Biotonne Deutschland

Was haben Kunststoffverpackungen und vermeintlich abbaubare Plastiktüten gemeinsam? Genau, sie gehören keinesfalls in die Biotonne. Deshalb nimmt der EUV die bundesweite Aktion „Biotonne Deutschland“ auch in diesem Jahr wieder zum Anlass, rund um den Bioabfallbehälter und die richtige Entsorgung von Bioabfällen zu informieren. Zugleich möchte sich der Stadtbetrieb bedanken – bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die den Müll richtig trennen und so dafür sorgen, dass auch wirklich nur Bioabfall in der braunen Tonne landet. Dies trägt nämlich ganz entscheidend dazu bei, dass die Umwelt geschont wird und zudem wertvoller Kompost entstehen kann.

Infostand

Um sich bei den Bürgerinnen und Bürgerinnen für die richtige Mülltrennung zu bedanken, lädt der EUV Stadtbetrieb zu seinem Infostand ein. Zu finden ist dieser am Donnerstag, 7. Oktober 2021, auf dem Castroper Wochenmarkt in der Altstadt. In der Zeit von 8 bis 13 Uhr informiert der EUV Stadtbetrieb rund um das Thema Bioabfall. Zudem verteilt er als Dankeschön kleine Präsente. Tags darauf am Freitag, 8. Oktober 2021, heißt der EUV Stadtbetrieb die Bürgerinnen und Bürger am Infostand auf dem Bringhof in Ickern, Deininghauser Weg 103, willkommen. Auch hier gibt es in der Zeit von 9 bis 14 Uhr als Dankeschön ein kleines Präsent für die Besucherinnen und Besucher des Infostandes. Darüber hinaus verteilt der EUV kostenlos Kompost – in haushaltsüblichen Mengen und solange der Vorrat reicht. Der Stadtbetrieb bittet hier darum, einen eigenen Behälter und eine eigene Schaufel zum Abfüllen des Kompostes mitzubringen.

Aktionszeitraum vom 15. Oktober bis zum 30. November 2021

Die Aktion Biotonne Deutschland startet dann offiziell am 15. Oktober 2021 und läuft bis zum 30. November 2021. Weniger Fremdstoffe und zugleich mehr verwertbare Bioabfälle in die braune Tonne, so das Ziel der bundesweiten Aufklärungskampagne.

Deutschlandweit sammeln Bürgerinnen und Bürger heute in Millionen von Biotonnen doppelt so viele Bioabfälle wie vor 25 Jahren. Rund 1.200 Kompost- und Vergärungsanlagen stellen aus rund fünf Millionen Tonnen Kartoffel-, Bananen-, Eierschalen und vielen anderen Küchen- und Gartenabfällen aus Biotonnen rund 2,5 Millionen nährstoffreichen Kompost für die Landwirtschaft und den Gartenbau sowie Biogas zur Strom- und Wärmeerzeugung her. Mit der diesjährigen Aktion zur Biotonne möchten sich deshalb nun über 60 Städte und Landkreisen, das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt, der NABU und etliche Verbände bei den Bürgerinnen und Bürger bedanken.