Teilbereich des Gondelteiches wird entschlammt

Der EUV Stadtbetrieb wird eine 400 Quadratmeter große Teilfläche des Gondelteiches im Bereich des Ablaufes an der Schillerstraße entschlammen. Diese Maßnahme erfolgt im Zuge des ökologischen Umbaus des Landwehrbaches und dient zur Vorbereitung für die Errichtung eines unterirdischen Drossel- und Hochwasserentlastungsbauwerkes.

Die Arbeiten zur Entschlammung werden Anfang der kommenden Woche beginnen und nach wenigen Tagen abgeschlossen sein. Sie erfolgen im Bereich der bereits bestehenden Baustelleneinrichtung an der Schillerstraße/Glückaufstraße. Dort werden zunächst die erforderlichen Geräte aufgebaut und Fahrzeuge bereitgestellt.

In dem Teilbereich des Gondelteiches, der nun entschlammt wird, ist die Schlammschicht circa 80 Zentimeter stark. Der Schlamm wird mit Hilfe eines Fahrzeugs im Teich zusammengeschoben und schließlich entfernt. Die Entschlammung wird fachgerecht und umweltschonend von einer Spezialfirma für Gewässersanierung durchgeführt. Der Schutz der tierischen Teichbewohner ist gewährleistet. Durch das eingesetzte Fahrzeug, das eine gewisse Lautstärke erzeugt, erfolgt eine behutsame Vergrämung, gegebenenfalls werden beispielswiese Teichmuscheln auch entnommen und umgesetzt. Zudem wird zum Schutz der Tiere täglich der Sauerstoffgehalt im Teich gemessen.

Die Entschlammung des Gondelteiches im Bereich des Ablaufes ist erforderlich, um an dieser Stelle weitere Baumaßnahmen für den ökologischen Umbau des Landwehrbaches umzusetzen. Und zwar wird im Bereich Glückaufstraße/Schillerstraße unterirdisch ein Drosselbauwerk und ein Hochwasserentlastungsbauwerk entstehen. Für die Errichtung muss auch eine kleine Teilfläche des Gondelteiches vorübergehend beansprucht werden. So wird im Gewässer temporär ein Wall aufgeschüttet, um das Wasser von der zukünftigen Baugrube fernhalten zu können. Damit der Wall standsicher ist, muss zuvor zunächst der Schlamm aus dem Teich entfernt werden. Die vorübergehende Aufschüttung im Teich wird nach Abschluss der Maßnahme zurückgebaut. Auch die Errichtung der Wassersperre und deren Rückbau erfolgen fachgerecht und umweltschonend.

Die Errichtung des Drossel- und Hochwasserentlastungsbauwerkes dient der Optimierung des Hochwasserschutzes im Altstadtbereich. Das Drosselbauwerk nimmt das Wasser des Gondelteichs künftig auf und reguliert die Wassermengen zur Gewässerachse im Erinpark und über das Hochwasserentlastungsbauwerk zum Landwehrbach.